Social Media Aussteller:innen
Page Turn
Das Umblättern der Seite bringt ein aktives Element in die Gestaltung. Das GDG Logo und Exhibtor werden auf der Jahresfarbe platziert und im Anschnitt gesetzt. Die Platzierung ist in den Ecken variabel und erzeugt so auch ein gutes Bild im Feed. Außerdem könnte so durch eine gelbe Ecke auch dezent auf die Aussteller:innen aus 2020 hingewiesen werden.
In Hinblick auf die Reichweite würde ich den Sticker statisch auf dem Feedbeitrag platzieren und eine animierte Version für ein Storyformat mit Verlinkung der Aussteller:innen und Hochschulen verwenden.
Platzierungsoptionen
Die Sticker können je nach Motiv und Abfolge im Feed in allen vier Ecken platziert werden.
Storyformat
In einem Storyformat kann ebenfalls auf die Aussteller*innen inkl. Hochschule hingewiesen werden. Die Story erlaubt mehr Informationen wie Datum und Ort der Ausstellung und kann durch die Verlinkung auch noch bei der Reichweite helfen. Das Storyformat gäbe es als einfache After Effects Vorlage.
Instagram Sticker
Mit dem Instagram Sticker können die Aussteller:innen selber Stories produzieren und an Fotos in der Story platzieren.
German Design Graduates 2020/21 Ausstellungsgrafik
Workboard:
1. Logo
Für die Ausstellungskommunikation kann das GDG Logo mit Schrägstrich verwendet werden.
2. Clustertafeln
Die Clustertafeln würde ich stärker als Orientierung und weniger als Informationsträger nutzen. Das Format ist ein schmales DIN A3. Wenn Erklärung der Cluster vorhanden sein soll, könnte man diese Rückseitig oder kurzzeilig in der Front platzieren. Eine Differenzierung der Cluster über andere Farbwerte würde ich möglichst vermeiden und stattdessen typografisch differenzieren. Die starken und wechselnden Hauptfarben machen das CI. 
Farben:
Informationen:
3. Exponatschilder
Die Exponatschilder können auf starken, farbigen Karton gedruckt werden. Durch Druck auf gelb und grün können die beiden Jahre gut differenziert werden bei gut bleibender Lesbarkeit. Der QR-Code wird in der oberen Ecke platziert. Constantin meinte, dass mittlerweile auch Android Handys über eingebauten QR Leser verfügen. Von daher würde ich aus Optik- und Platzgründen, wenn möglich, auf den Link verzichten und ein "Weitere Projektinformationen" setzen? Die Kontaktinformationen werden in der rechten Spalte gesetzt und der englische Text über einen Italic Schriftschnitt abgesetzt. Das Format beträgt aktuell A6. Eventuell bietet sich ein 2-3cm größeres Format an.
Schnelles Druckbeispiel auf farbigem Papier:
4. Poster Hochschulen & KGM Eingang (Noch Platzhalter!)
Gestaltung nicht final. Dient zur Ansicht über aufgebrachte Informationen: GDG21, Ort, Datum, Logos der Hochschulen (?), Logo KGM, Website. Fehlt etwas?
5. Katalog
Der Katalog kann als DIN A4 kostengünstig Ringgebunden werden. Die Einbindung des CI kann über eine statische Leiste unter den Bildern oder als springende Leiste erfolgen. Die springende Leiste verleiht mehr Dynamik über das Buch und könnte mit verschiedenen platzierten Bildern spielen. Sie ist insgesamt freier in der Umsetzung.
6. Alternative (ACHTUNG! Noch zu sehr die 22 zu lesen. Lösbar über Farbe)
Bei der Zusammenlegung zweier Jahrgänge könnte sich die Verbindung in einem extra Key-Visual anbieten, das beide Jahre gleichermaßen in den Farben repräsentieren kann. Es wird mit dem gleichen Effekt des originalen "G" gespielt und auf die Ziffern "20" "21" angewendet. Die Zahlen schieben sich wie die Jahre zusammen, verschmelzen zu einer Einheit und zeigen beide Farben auf dem Poster. 
Idee Splitbook: Zwei Blöcke A5 werden kombiniert und zusammen per Ring gebunden. Es ergibt sich ein Katalog für beide Jahre, der ein getrenntes Durchblättern erlaubt und durch das Key-Visual gehalten wird.
Archiv:
Regenbogen: Pale Green, Sea Green, Vibrant Green
Blau: Light Cyan, Vibrant Blue
Überblick
Back to Top